Bücher für das Kind im Kindergartenalter

Im Kindergartenalter steht das soziale Lernen im Vordergrund.  Daher sollte das Kind viel Zeit mit anderen Kindern mit freiem Spiel verbringen. Im Spiel übt es lebenswichtige Kompetenzen ein. Es lernt zu planen, macht im Spiel mathematische und physikalische Grunderfahrungen und lernt das Leben kennen. 

In der Kinderliteratur lernt es diese Dinge zu reflektieren und erweitert seinen Horizont.


 

 


Was denkt die Maus am Donnerstag?  Klassiker der Kinderlyrik Josef Guggenmos

Was denkt die Maus am Donnerstag? Was treibt denn nur Fritz Stachelwald bei Nacht im Park? Und warum lachen die sieben kecken Schnirkelschnecken bis sie umfallen?
Diese umfangreiche Sammlung der schönsten Gedichte des deutschen Kinderlyrikautors Josef Guggenmos läd ein zum Lauschen, Raten und Schmunzeln. 121 anspruchsvolle Gedichte für alle Kinder, die Spaß an kurzen, lustigen Anekdoten und einer schönen Sprache haben. Meine Kinder hatten früher schon ihre Freude an den Gedichten und zitierten sie mit großer Freude auswendig und inzwischen meine Enkel auch.


 

 


 

 


 

 


Gemütvolle Bilderbücher von Fritz Baumgarten

Was habe ich als Kind so gern die Reimgeschichten vom Teddy in der Schule gehört und mir stundenlang die Bilderbücher von Fritz Baumgarten betrachtet und dabei in eine andere (heile) Welt gedriftet. Labsal für die Seele. Es ist auch die Geschichte von den Heinzelmännchen aus Köln dabei. Hier lese ich die Reime für meinen Enkel. Hören


 

 


 

 


 

 


 

 


zum Seitenanfang